• Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
th.jpg

“破裂,英語,茶,杯子”
達格瑪·I·格勞斯尼策-史密斯現場表演作品,天津,2015年

„cracked English tea mug“

Performance von Dagmar I. Glausnitzer-Smith, Tianjin, 2015

風,中國,杯子 ——“裝傻”行為與表演工作坊

„Playing the Fool“ – Performance-Workshop IV:
Wind in the China Cup Affair

合作方:紙老虎戲劇工作室,激構北京 

時間: 2016年6月16日-19日

地址:歌德學院北京(北京市朝陽區酒仙橋路2號798藝術區創意廣場)

語言:中文

工作坊主持:達格瑪·I·格勞斯尼策-史密斯

6月16日至19日,作為“裝傻”系列活動的壹部分,由藝術家達格瑪·I·格勞斯尼策-史密斯主持的行為與表演工作坊將在北京歌德學院舉行。工作坊面向所有對行為藝術這種創作方式有濃厚興趣的藝術家、學生和各種文化和創意領域的從業者,也歡迎有其它經驗的藝術家參與。

參與者將被邀請參與探索藝術家的身體,及其與時間、空間、物件還有他者的關系。工作坊將為參與者提供有關身體表演的入門指導,其旨在通過團隊合作和個人創作的形式向參與者展示個體對自身、他人以及空間的不同立場和觀點。活動過程主要圍繞空間這壹主題展開,將空間作為另壹個經驗世界的壹部分進行探索,以此來調動參與者對自身直覺的情感體驗,從而發現壹條通往自身及自我創造力的新途徑。

工作坊的各個單項練習之間互為基礎、彼此關聯,故要求學員在活動過程中能做到全神貫註、持之以恒。除團隊合作外,工作坊還將對個體的動作經驗進行探索和檢驗。本活動要求參與者連續四天到場,屆時須自行備好繪畫工具、自行選擇的研究課題以及壹個由參與者收集、發現或是撰寫的文本材料。工作坊鼓勵學員提出各種創意,將個體工作經驗與創作相結合,這壹原則將貫穿工作坊的整個創作過程。在工作坊的最後壹天,每個參與者都將通過選擇壹個特定的位置和物件來實施他們的行為作品——所有參與者的行為作品將組成壹個全天的公開活動。

達格瑪·I·格勞斯尼策-史密斯,1957年生於德國布倫瑞克,曾先後就讀於倫敦戈德史密斯大學以及英國皇家藝術學院,2000年取得雕塑專業碩士學位;2003年獲得金斯頓大學獎學金,入該校完成為期兩年的深造。現居德國,以自由藝術家的身份在攝影、裝置、繪畫及電影領域進行藝術創作。她在德國、丹麥和芬蘭組織並主持開展了多個國際表演工作坊,同時還參與“event-transit-station”國際展(www.transitstation.de)的策劃工作。其作品(包括表演)在美國、德國、英國、法國、蘇格蘭及丹麥等國展出,普遍獲得國內外觀眾的好評。

(資料來源:歌德學院北京)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Playing the Fool“ findet vom 16. bis zum 19. Juni 2016 ein Performance-Workshop unter der Leitung von Dagmar I. Glausnitzer-Smith im Goethe-Institut Peking statt.

Im Workshop wird eine Einführung in das Spiel mit dem Körper gegeben, deren Ziel es ist, durch Gruppen- und Einzelarbeit den Teilnehmern unterschiedliche Positionen und Perspektiven zu sich selbst, zu anderen und zum Raum, aufzuzeigen. Dabei soll vor allem der Raum im Mittelpunkt stehen und als Teil einer anderen erfahrbaren Welt erschlossen werden. Die Teilnehmer entwickeln dadurch ein Gefühl für ihre eigene Intuition und können einen neuen Zugang zu sich selbst und zur eigenen Kreativität finden.

Die einzelnen Übungen in den Workshops bauen aufeinander auf und erfordern eine intensive und ausdauernde Arbeit. Neben Gruppenarbeiten werden individuelle Bewegungserfahrungen erforscht und geprüft. Die Teilnehmer verpflichten sich, an allen vier Tagen kontinuierlich dabei zu sein. Für den Workshop werden Zeichenmaterialien benötigt, sowie ein gewähltes Objekt und ein gesammelter, gefundener oder geschriebener Text. Das Einbringen eigener Ideen und individueller Arbeitspraxis wird gefördert und steht immer im Mittelpunkt des kreativen Prozesses.


Dagmar I. Glausnitzer-Smith, 1957 in Braunschweig, Deutschland, geboren, studierte unter anderem am Goldsmiths College und am Royal College of Art in London, wo sie 2000 ihren Master in Bildhauerei machte. Sie verbrachte 2003 im Rahmen eines Stipendiums 2 Jahre an der Kingston Universität und lebt heute wieder in Deutschland, wo sie sich als freie Künstlerin der Fotografie, Installation, Malerei und dem Film widmet. Sie organisiert und leitet internationale Performance-Workshops in Deutschland, Dänemark und Finnland und ist außerdem an der Entwicklung der internationalen Ausstellung event-transit-station beteiligt (www.transitstation.de). Ihre Werke und Performances begeistern ein länderübergreifendes Publikum und werden in den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Schottland und Dänemark gezeigt und aufgeführt.

(Source: Goethe Institut Peking)

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now